Sonntag, 23. Juli 2017

Weekly Me. Was war los beim Styleunicorn

Weekly Me. Was war los beim Styleunicorn?

Diese Woche war unheimlich stressig und irgendwie fängt die Zeit auch gerade an, unheimlich spannend zu werden. Zeitgleich war es teilweise für mich durch die Hitze auch sehr anstrengend, da ich die nicht gut vertrage und dann zu wetterbedingter Migräne neige. Die war übrigens auch der Grund, weshalb am Freitag die Kolumne ausgefallen ist.

Was war los beim Styleunicorn?

Zuerst einmal arbeite ich zur Zeit an einigen neuen Projekten, die momentan in der absoluten Endphase sind, da ich sie am 01. August fertig haben möchte, und auch online bringen will. Eines wird wohl schon nächste Woche an den Start gehen, aber ich denke, das wird sich zeigen. Auch für diesen Blog habe ich einige neue Ideen, die ich hoffentlich demnächst auch umsetzen kann. 

Geplant

Geplant ist bis auf die Projekte erst einmal nichts, da diese wirklich meine ganze Konzentration erfordern und auch der momentane Schreibmonat (im Juli ist in der Regel auch immer ein Camp NaNoWriMo) nimmt mich ziemlich in Anspruch, zumal die erste Zeit nicht so gut lief.

Gelesen

Beendet habe ich letzte Woche endlich "Junktown" von Matthias Oden, ein Mix aus Sci- Fi, Dystopie und Thriller. Wenngleich das Buch für mich streckenweise etwas anstrengend war, so hat es mir insgesamt doch recht gut gefallen. Ob ich allerdings eine Rezension dazu schreiben werde, darüber bin ich mir bisher nicht sicher. 

Genervt

Genervt war ich diese Woche vor allem von einem: vom Wetter. Das lag wahrscheinlich vor allem daran, dass es mich streckenweise doch ziemlich lahm gelegt hat.

Wie war Eure Woche so? Was hat Euch genervt? Wie geht es bei Euch weiter? Habt Ihr einen Lesetipp?

XoXo, Ira Jade


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen